Columban

Columban
Христианство: (Columbanus) Колумбан (имя святого)

Универсальный англо-русский словарь. . 2011.

Игры ⚽ Поможем написать реферат

Смотреть что такое "Columban" в других словарях:

  • Columban — Columban,   Colụmba,    1) Columban d. Ä., Abt, Apostel Schottlands, * Gartan (County Donegal, Irland) 7. 12. um 520, ✝ auf Hy (heute Iona) 9. 6. 597; gründete auf der Hebrideninsel Hy ein Kloster, von wo aus er in 34 jähriger Tätigkeit… …   Universal-Lexikon

  • Columban, St — Columban, St, der Alemannenapostel, geb. um 550 in der irischen Provinz Leinster, wurde die Zierde des berühmten Klosters Banchor, kam 590 als Missionär mit 12 Gefährten, worunter Gallus, Ursicin und Placidus nach Gallien, gründete in den Vogesen …   Herders Conversations-Lexikon

  • Columban, St. — (d. 615)    Irish monk and missionary of the late sixth and early seventh century who left an important legacy on the continent with his establishment of the monastery of Bobbio in Lombard Italy and of other monastic communities in the… …   Encyclopedia of Barbarian Europe

  • Columban — Es gibt zwei Heilige namens Kolumban, die beide im 6. Jahrhundert lebten und irische Wandermönche waren: Kolumban von Iona (521–597; auch Kolumba, Columba; auch Kolumban der Ältere), der Missionar von Schottland Kolumban von Luxeuil (540–615;… …   Deutsch Wikipedia

  • Columban College — Inc. Motto Christi Simus Non Nostri (We are Christ s, not our own) Established 1961 Type Private, Diocesan …   Wikipedia

  • Columban von Iona — Columban (Kolumban) von Iona (eigentlich: Colum Cille [ xolumʴ çiLʴe] oder Colm Cille, auch Columban von Hy, Columban der Ältere, * 521/522 in Gartan, Irland; † 597 auf Iona, Schottland) war ein irischer Mönch und Missionar. Er gilt als einer der …   Deutsch Wikipedia

  • Columban Gigl — OSB, Taufname Vitus Ignaz (* 20. März 1686 in Landshut; † 5. September 1752 in Metten), war ein deutscher Benediktiner und Abt des Benediktinerklosters Metten in Niederbayern. Biografie Vitus Ignaz Gigl trat 1708 in das Kloster Metten ein und… …   Deutsch Wikipedia

  • Columban von Luxeuil — Hl. Columban. Fenster der Krypta der Abtei Bobbio. Columban von Luxeuil (* 540 in Nobber bei Navan (West Leinster), Irland; † 23. November 615 in Bobbio (Provinz Piacenza), Italien) war ein irischer Wandermönch und Missionar …   Deutsch Wikipedia

  • Columban Luser — Abt Columban Luser Columban Luser OSB (* 9. November 1955 in Seitzersdorf Wolfpassing, Niederösterreich) ist der 65. Abt des Stiftes Göttweig. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Columban, Saint — born с 543, Leinster, Ireland died Nov. 23, 615, Bobbio, Italy; feast day November 23 Irish abbot and missionary. One of the greatest missionaries of the Celtic church, he initiated a revival of spirituality on the European continent. He left… …   Universalium

  • Columban — Variante von → Kolumban (Bedeutung: Taube) …   Deutsch namen


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»